WM: Doppel-Bronze für Marvin Nöltge und Albert Singer

Para-Karateka aus Baden-Württemberg "rocken" am Abschluss-Tag


Eingerahmt von zwei WM-Maskottchen: Marvin Nöltge (links) und Albert Singer

Am letzten Tag der 25. Weltmeisterschaften in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) haben die beiden Para-Karateka Marvin Nöltge (KD Waldkirch) und Albert Singer (KC Vaihingen / Enz) dem Deutschen Karate Verband (DKV) und dem Karateverband Baden-Württemberg zwei Medaillen beschert. In den Klassifizierungen K21 und K22 (Menschen mit geistigen Behinderungen) gewannen Nöltge und Singer jeweils die Bronzemedaille - und zeigten bei ihrer finalen Kata keine Schwäche. Die DKV-Para-Beauftragte Kathrin Brachwitz war ob der gezeigten Leistungen beeindruckt und sagte, dass "Albert und Marvin das Ding gerockt" hätten.


Zur ausführlichen Berichterstattung über die Para-Wettbewerbe auf der DKV-Homepage geht es hier.


Foto: Brigitte Kraußer















Aktuelle Beiträge

Alle ansehen