Ehrennadel des Landes für Achim Haubennestel

Aktualisiert: Nov 10

Die Vaihinger Kreis-Zeitung porträtiert den 51-jährigen Para-Karateka


Für Achim Haubennestel ist Para-Karate nicht nur eine sportliche Betätigung, die er mit Unterbrechung seit seinem 16 Lebensjahr ausübt. Vielmehr ist Para-Karate mit seinen zahlreichen Facetten für den 51-Jährigen Lebenselixier und Herzensangelegenheit zugleich. Und diese Leidenschaft vermittelt er auch anderen Menschen, die mit einem geistigen, psychischen oder körperlichen Handicap Sport treiben.


Für seine Verdienste und sein langjähriges Bemühen um die Integration und Inklusion psychisch kranker Menschen wurde der gebürtige Vaihinger nun mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Es ist nicht die erste Urkunde dieser Art, die Haubennestel in Empfang genommen hat.


In der Vaihinger Kreis-Zeitung hat die Autorin Ifigenia Stogos den Werdegang des Familienvaters mit seinen Höhen und Tiefen skizziert sowie das gesellschaftliche und sportliche Engagement des Deutschen Rekord-Meisters im Para-Karate in den Mittelpunkt ihres Porträts gestellt.


Vaihinger Kreis-Zeitung - Auszeichnung Achim Haubennestel
.pdf
Download PDF • 890KB










Aktuelle Beiträge

Alle ansehen