top of page

Tamara Reimann feiert tolles Comeback und wird Fünfte

Aktualisiert: 1. Mai 2023

Youth League: Mit Siegesserie in der Trostrunde bis in den Kampf um Bronze.

Tamara Reimann und ihr Trainer Dzemi Etemi

Es war ein fulminantes Comeback, das Tamara Reimann beim Youth-League-Event in A Coruña (Spanien) auf die Tatami "gezaubert" hatte: Nachdem sie in der U16-Altersklasse ihren Auftakt-Kampf in der Kumite-Gewichtsklasse -54 Kilogramm mit 0:3 gegen die spätere Finalistin Valentina Marrucci (Italien) verloren hatte, schien das frühe Aus für die Kader-Athletin des Karateverbandes Baden-Württemberg besiegelt zu sein.


Als sich jedoch herauskristallisierte, dass Marrucci weit kommen würde, keimte bei der 15-jährigen Deutschen Hoffnung auf. Hoffnung, in der Trostrunde weitermachen zu dürfen.


Und so kam es denn auch: Reimann, die unter Dzemi Etemi in Esslingen trainiert und dem erweiterten Nachwuchs-Kader II des Deutschen Karate Verbandes angehört, war im Wettbewerb verblieben und legte eine famose Siegesserie hin: Vier Erfolge hatten sie schließlich in den Kampf um Bronze gebracht - doch in dem war sie der Französin Monica Arzumian deutlich unterlegen gewesen. Vermutlich hatte die Aufholjagd dann doch zu viel Kraft gekostet.


Angesichts des Starts in den Wettbewerb dürfte Tamara Reimann mit Rang fünf dennoch äußerst zufrieden gewesen sein.


Die Reimann-Ergebnisse 1. Runde: Freilos

2. Runde: 0:3 gegen Valentina Marrucci (Italien)

Repechage Pool

1. Runde: 3:1 gegen Kebe Sene Diallo (Spanien)

2. Runde: 2:1 gegen Anaelle Dauby (Belgien)

3. Runde: 5:5 gegen Morgane Scarfone (Frankreich)

4. Runde: 4:3 gegen Noa Guscic (Kroatien)

Kampf um Platz drei: 0:10 gegen Monica Arzumian (Frankreich)


Autor: Dirk Kaiser Foto: KVBW

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page