top of page

"Schätze die Fröhlichkeit und Leichtigkeit aller Beteiligten"

Das KVBW-adidas-Sommercamp und seine internationalen Trainerinnen und Trainer – Daniel Devigili aus Österreich.

Das Sommercamp des Karateverbandes Baden-Württemberg (KVBW), diesmal präsentiert von adidas, ist der Höhepunkt des Karate-Jahres im Schwabenländle. Bereits zum 9. Mal werden sich in der Zeit vom 28. bis 31. Juli in Langenau Karate-Enthusiasten aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland treffen, um unter anderem unter der Regie von international renommierten Trainerinnen und Trainern diverse Einheiten zu absolvieren. Dabei kommt der wohl bekannteste Sensei aus Asien, genauer gesagt aus Japan. Es ist Seiji Nishimura.


Eine wesentlich kürzere Anreise hat indes Daniel Devigili. Der Österreicher aus Hohenems im Vorarlberg hat in seiner langen Karriere schon so manche Erfolge errungen – der zweifelsohne wichtigste war der Gewinn des Weltmeister-Titels 1994 in der Kumite-Gewichtsklasse -75 Kilogramm. Acht Jahre später hatte es Devigili bei einer WM erneut aufs Podest geschafft – diesmal als Zweiter in der Kategorie "Open".

"Freue mich, Teil einer tollen Karate-Gemeinschaft sein zu dürfen"


An Langenau schätzt der 50-Jährige die Fröhlichkeit und Leichtigkeit aller Beteiligten. Er freue sich, so Devigili, dessen Stärken die Bein- und Fegetechniken sind, "Teil einer tollen Karate-Gemeinschaft sein zu dürfen". Dazu passt, dass der Träger des 5. DAN auf die Frage nach seinen Vorbildern „bescheidene Menschen“ angegeben hat.

Auf diese wird Devigili in Langenau treffen. Von Donnerstag bis Samstag ist der Österreicher unter anderem mit KVBW-Kumite-Landestrainer Köksal Cakir, dem Schweizer Dragan Leiler und Seiji Nishimura im Einsatz.


Die Trainings-Orte und die Trainingszeiten von Devigili können Sie dem Flyer entnehmen.


In zwei Wochen stellen wir Ihnen die Italienerin Martina Bocci vor. Sie ist zum ersten Mal zu Gast in Langenau.

2022-03-14-Flyer-4seiter-Sommercamp
.pdf
PDF herunterladen • 12.36MB


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page