top of page

Kata-Talent Jona Berger wird beim "Eurocup" in Zell am See Fünfter

Aktualisiert: 1. Juni 2022

Knappe Niederlage gegen den Deutschen Meister Mika Mathes.

Das KVBW-Trio: Kata-Landestrainer Ken Sato, Jona Berger und Daniel Winter (von links)

Mit einem fünften Platz kehrte Kata-Landeskader-Athlet Jona Berger vom diesjährigen "Eurocup" aus Zell am See (Österreich) zurück. Nach Erfolgen über Athleten aus Italien, Norwegen und Dänemark war es der spätere Gewinner in der U21-Altersklasse, Roman Hrcka (Slowakei), der Bergers Siegeszug mit 4:1 gestoppt hatte. Im Kampf um Bronze hatte sich Berger dann dem amtierenden deutschen U21-Meister Mika Mathes mit 2:3 geschlagen geben müssen. Somit beendete Berger das stark besetzte Turnier auf dem fünften Rang.


Für den zweiten Starter des Karateverbandes Baden-Württemberg (KVBV), Daniel Winter, war bereits in der ersten Runde Endstation - weil Winter sein Duell gegen den späteren Drittplatzierten Vit Masar aus Tschechien mit 1:4 verloren hatte. Gekämpft wurde in Zell am See im Flaggensystem.


Autor: Ken Sato

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page