Richard Wenz: Ein Gründungsmitglied wird 80

Auch im fortgeschrittenen Alter ein "Überzeugungs-Täter" und ein Vorbild für jüngere Karatekas


Er gehört der Personengruppe an, die vor 45 Jahren den Karateverband Baden-Baden-Württemberg (KVBW) aus der Taufe gehoben haben. Seit drei Jahren ist er Träger des 7. DAN – und seit etwas mehr als 55 Jahren betreibt Richard Wenz, der in Nußloch im Rhein-Neckar-Kreis wohnhaft ist, die Sportart Karate: aus Freude, aus Überzeugung, aus Liebe zur Sportart.

Auch mit 80 kein bisschen Karate-müde: Richard Wenz

Damit ist das KVBW-Gründungsmitglied nicht nur ein Vorbild für jüngere Karatekas: Vielmehr zeigt sich am Beispiel von Richard Wenz, dass sportliche Erfolge auch im fortgeschrittenen Alter möglich sind. Denn am 3. Mai feiert Wenz, der viele Jahre mit und beim KVBW-Präsidenten Dr. Siegfried Wolf (9. DAN) trainiert hat, seinen 80. Geburtstag.


Das Präsidium des KVBW und die Karate-Gemeinde in Baden-Württemberg gratulieren dem Jubilar sehr herzlich. Stellvertretend für seine Mitstreiter im Präsidium wünscht ihm Dr. Siegfried Wolf "noch viele gesunde Jahre". Zudem sei man immer dankbar, "auch in Zukunft auf Deinen Erfahrungsschatz zählen zu können".

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen