top of page

Mehrwert durch direkten Austausch mit den "Entscheidern"

Aktualisiert: 18. Juli 2022

Kata-Landeskader und Kampfrichter beim Lehrgang in Wiesloch im Dialog.


Kurz vor den Sommerferien war der Kata-Landeskader des Karateverbandes Baden-Württemberg (KVBW) noch einmal für ein gemeinsames Training in Wiesloch zusammen gekommen. Neben dem regulären Training hatte diesmal der Fokus auf dem Austausch zwischen den Athletinnen und Athleten einerseits und den Kampfrichtern andererseits gelegen.


Auf Wunsch von Kata-Stützpunkt-Trainer Ken Sato hatte eine Gruppe von KVBW-Kampfrichtern unter der Leitung von Günther Schleicher an der Maßnahme teilgenommen. In lockerer und freundschaftlicher Atmosphäre wurden die aktuellen Wertungskriterien auf nationaler und internationaler Ebene erläutert und gemeinsam diskutiert - sodass die Aktiven und die Trainer interessante und wertvolle Tipps für die am 1. Oktober stattfindenden Deutschen Meisterschaften in der Jugend, bei den Juniorinnen und Junioren sowie in der U21-Altersklasse mitnehmen konnten.


Nächste Maßnahme mit Vergleich-Kampf Ende August in Bayern


Zum Abschluss des Lehrgangs wurde noch eine Wettkampf-Simulation durchgeführt - mit direktem Feedback zu der jeweiligen Kata. Alle Beteiligten waren sich über den Mehrwert dieser Veranstaltung einig und vereinbarten weitere, regelmäßige Treffen dieser Art.


Der Auswahl-Kader wird sich Ende August zu seiner nächsten Maßnahme in Bayern treffen und dort gemeinsam mit dem bayerischen Landeskader trainieren und sich in einem Vergleichs-Kampf messen.


Autoren: Dirk Kaiser & Ken Sato

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page