Porec-Bilanz: einmal Zweiter, dreimal Fünfter, einmal Siebte

"Schwergewicht" Konstantions Papastergios gewinnt Silber beim U21-Cup.

Eni Latifi und Svjatoslav Prokop, KVBW-Leistungssport-Koordinator

Für das beste Resultat eines Athleten aus Baden-Württemberg beim U21-Cup in Porec (Kroatien) hatte Konstantinos Papastergios gesorgt: Der Deutsche Meister in der U21-Altersklasse hatte es bis ins Finale der Kumite-Gewichtsklasse +84 Kilogramm geschafft, musste sich dort aber Anes Bostandzic (Bosnien-Herzegowina), mit 0:7 geschlagen geben.


Stark: Lena Staiger und Jona Berger - ihr Schützling, den sie in Porec betreut hat

Knapp an einer Medaille vorbeigeschrammt war Florent Morina als Fünfter in der Gewichtsklasse -67 Kilogramm. Nachdem er in der Trostrunde zwei Siege eingefahren hatte, war auf dem Weg zu Bronze Luka Tomljanovic aus Kroatien der Spielverderber.


Ebenfalls auf Rang fünf eingekommen war Jona Berger im Kata-Wettbewerb. Damit war Berger zugleich bester Deutscher.


Einen fünften und einen siebten Platz für den Karateverband Baden-Württemberg (KVBW) hatte es auch bei der Youth League in der Altersklasse U16 gegeben: Fünfter war Eni Latifi in der Gewichtsklasse -52 Kilogramm geworden; Siebte Tamara Reimann in der Gewichtsklasse -54 Kilogramm.


Autor: Dirk Kaiser Fotos: KVBW

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen