top of page

"Hohe DAN-Prüfung": Freude bei Silvia Apfelbeck

Aktualisiert: 3. Aug. 2023

Besondere Überraschung für Hermann "John" Walter.

Von links: Markus Powill, Silvia Apfelbeck, Rainer Wenzel, Hans Peter Speidel, Günther Schleicher, Hermann Walter, Dr. Sigi Wolf, Manfred Engel und Anton Klotz

In den vier Tagen von Langenau wurde nicht nur abwechslungsreich, intensiv und mit reichlich Spaß trainiert. Auch Prüfungen hatte das Organisations-Team in den gut getakteten Ablauf integriert. Drei dieser Leistungs-Checks, zwei davon in der Stilrichtung "SOK" und eine in der Stilrichtung "Shotokan", waren für den Freitag angesetzt worden - und bis auf zwei Ausnahmen durften sich alle Prüflinge über die nächst höhere Graduierung freuen.


Deutlich nervöser als seine Frau dürfte Robert Apfelbeck gewesen sein: Den Vorsitzenden der Karateschule Bad Säckingen, Träger des 6. DAN, hatte es kaum auf seinem Platz gehalten, während seine Frau Silvia der hochkarätig besetzten Prüfungskommission ihr Können demonstrierte. Nach einer längeren Zeit des Wartens hatte dann festgestanden, dass Silvia Apfelbeck ihre Prüfung zum 6. DAN bestanden hatte.

Eine besondere Überraschung hatten sich die Langenau-"Camper" des KD Stockheim für ihren Dojo-Gründer Hermann Walter einfallen lassen

Auch Hermann "John" Walter vom Karate-Dojo Stockheim, dieses hatte er 1979 gegründet, war die Anspannung deutlich anzumerken gewesen. Doch wie alle anderen Prüflinge der "Hohen DAN-Prüfung" hatte auch er sein Programm hervorragend präsentiert und dafür den 7. DAN erhalten. Gleiches hatte für den Geschäftsführer des Karateverbandes Baden-Württemberg (KVBW), Hans Peter Speidel (TSG Schwäbisch Hall, 7. DAN), gegolten.


Für Manfred Engel (TV St. Wendel), der eigens aus dem Saarland angereist war, und KVBW-Präsident Anton Klotz wurden hernach die Urkunden für den 8. DAN von der Prüfungs-Kommission unterzeichnet. Zu dieser hatte Dr. Sigi Wolf (KVBW-Ehrenpräsident, 9. DAN), Rainer Wenzel (KVBW-Schatzmeister, 9. DAN), Günther Schleicher (9. DAN), Helmut Spitznagel (KVBW-Jugendreferent, 8. DAN) und Markus Powill (KVBW-Vizepräsident, 6. DAN) gehört.

Von links: Markus Powill, Bernhard Rösch, Rainer Wenzel, Dr. Sigi Wolf, Sebastian Stadelmaier, Günther Schleicher, Rudolph Jacobs und Helmut Spitznagel

Dieselbe Kommission hatte kurze Zeit später Rudolph Jacobs (KV Laupheim) den 3. DAN verliehen. Darüber hinaus hatten Bernhard Rösch (TV Pflugfelden) und Sebastian Stadelmaier (Franken Iuventus Team) den 2. DAN (Rösch) und 1. DAN (Stadelmaier) erhalten.


Von links: Roland Lowinger, Heike Farr, Birgit Lauterbach, Ralf Lodzig, Florent d'Haultfoeuille, Simon Fechter und Wolfgang Wacker

Für den Abschluss des "Prüfungs-Marathons" hatten Roland Lowinger (Bundeskampfrichter-Referent des Deutschen Karate Verbandes) und Wolfgang Wacker (KVBW-Prüferreferent "Shotokan") verantwortlich gezeichnet. Obwohl die beiden Prüfer mitunter sehr kritische Worte gefunden hatten, waren alle Prüflinge sichtlich erleichtert gewesen, als ihnen das positive Votum mitgeteilt worden war.


Trägerinnen des 3. DAN sind nunmehr Birgit Lauterbach (Gefrees) und Heike Farr (MTV Ludwigsburg). Ralf Lodzig (UKD Stuttgart, 2. DAN) und Simon Fechter (TSG Esslingen, 1. DAN) hatten die Prüfung genauso bestanden wie der Franzose Florent d'Haultfoeuille (2. DAN).


Autor & Fotos: Dirk Kaiser


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page