top of page

Playoffs: einmal Silber und zweimal Bronze für Ludwigsburger Teams

Aktualisiert: 3. Okt. 2022

Ständchen für Köksal Cakir und die letzten beiden Kämpfe von Anna Miggou.

Beendete ihre Karriere mit zwei Siegen: Anna Miggou (rechts)

Als alles vorbei war, brachten sie ihm noch ein Geburtstags-Ständchen. Doch Köksal Cakir, Trainer der beiden Herren-Mannschaften von Hayashi MTV Ludwigsburg ("Red" und "Blue") und Coach des Damen-Teams vom MTV Ludwigsburg, hatte nur bedingt Lust, in den Chor der Gratulanten einzustimmen. Schließlich war es nichts geworden mit dem Gewinn eines Bundesliga-Titels, und Cakir, der an diesem Tag 48 Jahre alt geworden war, machte keinen Hehl daraus, dass er mit den Entscheidungen der Judges nicht immer einverstanden gewesen war. Indes: Es änderte nichts an der Tatsache, dass der MTV Ludwigsburg aus Elsenfeld, dort wurden die Bundesliga-Playoffs ausgetragen, mit einer Silber- und zwei Bronzemedaillen zurückkehrte.


Bereits im Halbfinale hatte sich das leicht favorisierte Team "Red" dem späteren Sieger LOTTO Rheinland-Pfalz / TFC Westerwald knapp mit 2:3 geschlagen geben müssen. Und auch das Team "Blue", das auf dem Weg ins Finale den SC Banzai Berlin mit 3:1 bezwungen hatte, hatte bei der 0:3-Niederlage keine Mittel gegen die Westerwälder Kampf-Gemeinschaft gefunden.

Die Ludwigsburger Herren im Einsatz (im Uhrzeigersinn): Felix Peschau (rechts), Svjatoslav Prokop (rechts), Muhammed Özdemir (rechts), Tim Steiner (links), Nikolai Sekot (links), Lauryl Azoo Adjibi (rechts)


Miggou verlässt die Tatami mit "weißer Weste"


Auch die Damen, bei denen Anna Miggou für zwei Kämpfe noch einmal ihren GI übergezogen hatte, hatten den Einzug ins Finale verpasst - durch das 1:2 gegen das Sportcenter Bushido Waltershausen. Ihren letzten Kampf als Aktive dürfte Miggou, die nach dem Gewinn der Silbermedaille bei der diesjährigen Europameisterschaft ihre aktive Laufbahn für beendet erklärt hatte, in Erinnerung behalten. Gegen Larie Löher von SAIKO Hamburg hatte sie mit 8:0 gewonnen - und damit den zweiten Einzel-Erfolg zum Gewinn der Bronzemedaille beigesteuert.


Auch in ihrem ersten Kampf, beim 4:0 über Hannah Riedel, hatte Miggou keinen Gegenpunkt hinnehmen müssen.


MTV Ludwigsburg Damen: Anna Miggou, Jennifer Warling (Luxemburg) und Nour Saidi.


Hayashi MTV Ludwigsburg Team "Blue": Muhammed Özdemir, Konstantinos Papastergios, Luca Kesel, Laurent Etemi, Renzo Pintos, Florent Morina und Jeronim Etemi.


Hayashi MTV Ludwigsburg Team "Red": Felix Peschau, Yannick Holzbaur, Lauryl Azoo Adjibi, Tim Steiner, Sebastian Wallrabenstein, Nikolai Sekot und Svjatoslav Prokop.


Autor: Dirk Kaiser Foto: DKV

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page