KVBW-Online-Schule

Jetzt buchen: Innovatives Bewegtbild-Angebot für nur einmalig 45,00 Euro

Der KVBW bietet sieben Trainings-Module aus den Bereichen Kata und Kumite für alle Interessierten in ganz Deutschland an. Köksal Cakir und Ken Sato die Ideen-Geber.

Unter der Regie von Kumite-Landestrainer Köksal Cakir und Kata-Landestrainer Ken Sato hat der Karateverband Baden-Württemberg (KVBW) ein neues und innovatives Angebot im Bewegtbild-Bereich entwickelt, das sich einerseits an interessierte Trainerinnen und Trainer richtet, andererseits an interessierte Athletinnen und Athleten, die ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten weiter entwickeln wollen.

Die insgesamt sieben Module, unterteilt in jeweils drei Kata- und Kumite-Einheiten, die aufeinander aufgebaut sind, sowie eine Zusammenfassung, sollen für neue Trainings-Impulse sorgen – sowohl in den Dojos als auch Zuhause. Aufgrund der Möglichkeit, sich die Module auf dem PC, Smartphone oder aber einem Tablet anzuschauen, ist ein jederzeitiges und ortsunabhängiges Training gewährleistet.

Das Angebot zur Nutzung aller sieben Module, das sich an alle Karate-Begeisterten in ganz Deutschland richtet, kostet einmalig 45,00 Euro und ist befristet abrufbar bis zum 31. Juli 2022.

Zur Registrierung hier klicken.

(Schon registriert und überwiesen? --> Direkt zum Mitgliederbereich)

Die Anmelde-Gebühr (€ 45,00) bitte auf folgendes Konto überweisen:

IBAN: DE35 6006 9346 0016 100000, BIC: GENODES1REH, VR Bank Alb-Blau-Donau eG

Verwendungszweck: Die bei der Anmeldung genutzte Email-Adresse im Format "xxx at xxx . xx" (ohne Sonderzeichen).

Speziell im Kumite-Bereich wurde darauf Wert gelegt, die Technik-Ausführungen neutral aufzunehmen. Da diese bei verschiedenen Bewegungs-Richtungen dennoch andere Formen annehmen, werden zusätzliche Informationen bereitgestellt, sodass die Betrachtung der Techniken aus mehreren Blickwinkeln möglich ist. Hinzu kommt der strategische Aufbau: von der einfachen Technik bis hin zu den Kombinationen.

Werden diese Techniken und Technik-Variationen beherrscht, erfolgt der Übergang zur situativen Ebene – und damit zur sukzessiven Vorbereitung auf die Wettkämpfe.