Breitensport

Der Begriff Breitensport beinhaltet im Karate im Grunde alles außer dem Ressort Wettkampf.
Natürlich gibt es Berührungspunkte mit dem Wettkampfkarate und beides beeinflusst sich in gewisser Weise,
doch ist der Breitensport der vielfältigste und bunteste, aber auch der traditionellere und tiefgreifendere Teil.

 

Im KVBW beinhaltet der Breitensport u.a.:

– Das traditionelle Karate und die historischen Aspekte
– Gesundheitsangebote, z.B. Budomotion (Gütesiegel)
– DKV-Soundkarate für Kinder und Jugendliche
– Selbstverteidigung / Selbstbehauptung auch für Kinder + Senioren
– Karate für Ältere (Karate 50+ / Jukuren)
– Kobudo (Traditionelle Waffenübungen)
– Ergänzende Übungen wie Tai Chi, Chi Gong, Vitalpunktlehre
 

 

 

Typische große Breitensportveranstaltungen im KVBW:

– Das KVBW-Trainermeeting
– Das Int. KVBW-Karate-Sommercamp in Ravensburg
– Ausbildungslehrgänge für Trainer
– Gesundheitslehrgänge des KVBW, z.B. das Gütesiegel Budomotion
– Gewaltschutztrainerausbildung des KVBW
– Kobudo-/Mentaltraining-Lehrgänge des KVBW
u.v.m.
 

                

 

Dazu kommen ca. 200 Lehrgänge in ganz Baden-Württemberg, die jedes Jahr im KVBW von Vereinen, Stilrichtungsreferenten und Ressortleitern angeboten werden.

Im Ausbildungsbereich werden hier die Ausbildungen C-Trainer Breiten- und Leistungssport, B-Trainer Breitensport SV- und Leistungssport, und die Sonderlizenzen SB Gewaltschutztrainer für Kinder/ Jugendliche und Senioren, Selbstverteidigungs-Trainer, Gütesiegel Sport pro Gesundheit und Kampfrichter- und Prüferlizenzen angeboten.